News

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Wir wollen allen, die nicht an der JHV teilnehmen konnten nicht vorenthalten, welche Personellen Entscheidungen getroffen wurden:

Am 25. Mai 2018 fand die Jahreshauptversammlung des Hörder Sport-Club 1910 e.V. statt. Die anwesenden Mitglieder wählten einstimmig den Vorstand wie folgt:

1. Vorsitzender: Willi Böhm

2. Vorsitzender: Dirk Ötting

3. Vorsitzender: Volker Drewing

1. Geschäftsführer: Jens Ötting

1. Kassierer: Tammo Knieriem

Koordinator für Öffentlichkeitsarbeit: Dennis Sniezyk

1. Beisitzer: Jörg Mrugalski

Dieter Michalke wurde für seine 50-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt. Von 1989 bis 1994 war Dieter Michalke 1. Vorsitzender des HSC.

Die Änderungen werden auch zeitnah auf der Homepage eingetragen.

Auf dem beigefügten Foto von links nach rechts: Willi Böhm, Dieter Michalke, Dirk und Jens Ötting.

Erinnerung: Einladung zur JHV 2018

Der Vorstand des Hörder Sport Club 1910 e.V. lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit Wahlen am 25.05.2018, ab 19:00 Uhr im Vereinsheim ein.

Wir würden uns freuen, wenn ihr zahlreich dort erscheint.

Mehr Informationen erhaltet ihr in der offiziellen Einladung. (Foto)

#HSC #MehrAlsNurEinVerein

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018

Der Vorstand des Hörder Sport Club 1910 e.V. lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit Wahlen am 25.05.2018, ab 19:00 Uhr im Vereinsheim ein.

Wir würden uns freuen, wenn ihr zahlreich dort erscheint.

Mehr Informationen erhaltet ihr in der offiziellen Einladung. (Foto)

#HSC #MehrAlsNurEinVerein

Alt bewährt aber nicht altbacken - Das HSC-Traditionstreffen 2018

Benninghofen/Hörde. Zum sechzehnten Mal trafen sich am vergangenen Freitag ehemalige Fußballer des Hörder Sport Clubs in ihrem Vereinsheim in der Hüttenhospitalstraße. Ob Sturm, Verteidigung, Torwart oder Schiri, beim Traditionstreffen werden Geschichten und Fotos ausgetauscht, der Lebenden und Toten gedacht und viel gelacht.

Wie bereits Theodor Fontane wusste: „Ein alter bewährter Freundeskreis ist unbezahlbar, aber er reicht nicht aus, wenn nicht frische Elemente gelegentlich hinzukommen.“ , so berichteten nach der kurzen Eröffnung von Initiator Friedhelm „Käse“ Pallwitz die beiden Vorstandsvorsitzenden Willi Böhm und Dirk Ötting von der positiven Entwicklung des Vereins, v.a. beim und durch den Nachwuchs.  Derzeit trainieren und spielen neben den drei Senior-Mannschaften in der Kreisklasse und den Alten Herren ganze fünfzehn(!) Junior-Mannschaften im HSC, von der U19 / A1-Jugend bis zu den Mini- (oder Windel-) kickern.

Der Erfolg der Seniormannschaften sei laut Ötting ganz klar auf die nachhaltige Jugendarbeit zurückzuführen, da diese ihre Spieler „selbst heranzüchteten“ UND (z.B. durch Neuerungen) hielten. Einen Beweis für diese Tradition liefert fast jeder Teilnehmer dieses Treffens. So haben die meisten ihre Kindheit und Jugend bereits auf dem Ascheplatz des HSC verbracht, haben unter den ersten Flutlichtern endlich bis in den Abend hinein zocken können und später den Wandel zum Kunstrasen unterstützt, immer als EIN Mann, EINE Familie. Und so ist man sich auch heute einig, dass der gemeinsame Wunsch nun in einer neuen, energiesparenden Flutlichtanlage besteht. Dabei hofft der Vorstand auf Hilfe der Stadt Dortmund, sowie weiterer Unterstützer, z.B. in der Bezirksverwaltung.

 

Auf dem Foto zu sehen:

(von links:) Udo Seifert, Wolfgang Klein, Dieter Michalke, 1. Vorstandsvorsitzender Willi Böhm mit seinem Enkel Max Paul Klein (ebenfalls HSC-Mitglied), Klaus Schlegel, Rainer Neuhaus, Günther Wilke, Lothar Vosspeter, Christian Behr, Uli Dittberner, Hannelore & Paul Funken, Gaby Dreving, 2. Vorstandsvorsitzender Dirk Ötting, Klaus Königsfeld, Volker Dreving, Jochen Holtmeier, Klaus Hauschild, Werner Kiery, Heinrich Hensge, Friedhelm Brauckhoff & Frau, Rainer Fischer, Manfred Lambert, (Sitzend:) Initiator Friedhelm (Käse) Pallwitz & Simone Thiel

HSC International

 

Wie bereitet sich der mehrfache deutsche Meister und CL-Sieger Tom Starke vom FC Bayern München auf den Supercup vor? 🤔

 

Eine intensive Einheit mit HSC-Torwartlegende Didi, eine kleine Schinkenpizza bei Mallha oder ein paar Runden intensives Schocken im Stiftskrug? Vielleicht wollte er sich auch einfach nur den schönsten Sportplatz der Welt am "Berch" angucken, als HSC U13-Trainer Luca ihn heute im Benninghofer Zentrum antraf. 

 

Danke für den Besuch 😊 Wir drücken am Samstag aber auf jeden Fall Borussia Dortmund die Daumen! 😜💪

 

#hsc #international #mehralsnureinverein #dervereinfürdenstadtbezirk

Unterkategorien